Viele Fische wurden beim Freundschaftsangeln der Wettringer und Langenhorster Jugendgruppen gefangen. In diesem Jahr war der ASV Gut Fang Langenhorst Ausrichter und wählte die Vechte in Langenhorst als Gewässer aus. Neben der guten Organisation und dem Grillen zum Abschluss ist vor allem das Ausstecken der Angelplätze positiv zu erwähnen. Anstatt alle Angelplätze nebeneinander anzulegen, verteilte man die Schilder, welche nach der Auslosung die Angelplätze markieren, auf fast drei Kilometern entlang der Vechte. Dadurch konnten mehr erfolgsversprechende Angelplätze ausgelost und insgesamt mehr als 20 kg Fisch von den 18 Junganglern gefangen werden. Alle Teilnehmer konnten Fische an den Haken, wobei die Junioren aus Langenhorst besser fingen. Auf Seite der Wettringer ist Max Brebaum hervorzuheben, der unter anderem eine Brasse von 1470 Gramm überlistete.

Bei schönem Wetter fingen die Jugendlichen beim Freundschaftsangeln viele und große Fische.