Am 20.Mai trafen sich 25 Petrijünger mit ihren Betreuern und Betreuerinnen am Vereinsheim, um den Lkw zu beladen, der die Angelausrüstung nach Nordhorn bringen sollte. Denn man wollte am Mittwoch zum Vechtesee, um dort das diesjährige Angellager zu verbringen. Die Gruppe der Jugendlichen war am Bootshaus des ansässigen Bootsvereins untergebracht, so dass man die vorhandenen Einrichungen nutzen konnte. Leider ist es nur Mitgliedern des Nordhorner Angelvereins gestattet, am Vechtesee zu angeln. Da die Vechte jedoch Zufluss und Abfluss des Sees ist, es in unmittelbarer Nähe einen Kanal gibt und andere Gewässer in der Region beangelt werden durften, gab es genug Möglichkeiten neue Gewässer kennen zu lernen.

Sonntag waren die ereignisreichen Tage vorbei und man begab sich wieder Richtung Heimat, aber nicht ohne die letzten Tage Revue passieren zu lassen und über mögliche Orte für das nächste Angellager zu spekulieren.