Nach dem die Jugendgruppe des ASV Posenkieker Wettringen am Freitag gemeinsam das WM-Viertelfinale der deutschen Nationalmannschaft im Angelheim verfolgt hat, ging es Aalangeln. Da Aale nachtaktiv sind, war man trotz des Fußballspiels früh genug an der Vechte in der Nähe der Kleibrücke.

In der warmen Sommernacht konnten dann auch Aale gefangen werden, so dass sich am nächsten Morgen nach dem Frühstück herausstellte, dass Niklas Schlattmann das Aalangeln 2014 vor Niklas Niemeyer und Robin Wilke, die kleinere Aale als Niklas fingen, gewann.

Nach dem man das WM-Spiel am Freitag schaute, erbeuteten die Jugendlichen vom Wettringer Angelsportverein einige Aale.