Über das Christi Himmelfahrtswochenende fand das Angellager der Jugendgruppe des ASV Posenkieker Wettringen statt. In diesem Jahr zeltete man an den Vereinsgewässern des ASV Vreden und konnte das Angelheim der Vredener, welches an einem kleineren See liegt, nutzen.

Die Truppe brach am Donnerstag bei Regenwetter in Wettringen auf und während des Aufbauens der Zelte in Vreden blieb man auch nicht ganz trocken. Dann klarte des Wetter jedoch auf und die Freunde auf ein schönes Angelwochenende stieg. Nicht nur ein kleiner See, Perdekolk genannt, sondern auch die Berkel und der Berkelsee waren nur einige Meter vom Vredener Angelheim entfernt, so dass die Jugendlichen sofort nach dem Errichten der Schlafplätze mit dem Angeln an den drei Gewässern begannen. Die ersten Fische ließen auch nicht lange auf sich warten, wobei die Jugendlichen neben Rotaugen, Rotfedern, Brassen und Barschen auch Karpfen, Aale und einen Hecht fingen. Der längste Fisch war ein Aal mit 75 cm und der größte Karpfen brachte 19 Pfund auf die Waage.

Ein Highlight des Angellagers war das Freundschaftsangeln mit den Jugendlichen vom ASV Vreden am Samstag, da nicht nur das gemeinsame Fischen interessant war, sondern auch Sachpreise wie Angelrollen und eine Sitzkiepe zu gewinnen waren.

Im Anschluss an das Freundschaftsangeln nutzen die Jugendlichen am Samstagabend nochmals die Chance auf kapitale Fische beim Nachtangeln, bevor man sich sonntags erschöpft, aber zufrieden, wieder auf den Heimweg machte. Das nächste Gemeinschaftsangeln ist das Aalangeln vom 4. auf den 5. Juli.

Über das lange Wochenende angelte und zeltete die Wettringer Angeljugend an den Gewässern des befreundeten Angelvereins in Vreden.

Unter "Bilder" sind zahlreiche Fotos zu finden.