Die Jugendlichen vom ASV Wettringen ließen sich von den angekündigten niedrigen Temperaturen in der Nacht von Freitag auf Samstag nicht abschrecken und versuchten ihr Anglerglück beim Angeln auf Aale. Diese vorsichtigen, nachtaktiven Fische lassen sich am besten bei warmen Temperaturen fangen. Wegen des sehr guten Aalbestandes in der Steinfurter Aa und in der Vechte konnten die Junioren nach einer Stärkung vom Grill vier der schlangenförmigen Fische fangen. Einige von ihnen konnten zum ersten Mal diese besonderen Fische sehen und freuen sich schon auf das nächste Nachtangeln.

Petrijünger

So wie diese drei Petrijünger stellten insgesamt 28 Jugendliche den Aalen in der Vechte in Bilk nach. Aalkönig wurde Michael Schultejann mit dem schwersten Aal. Niklas Schlattmann fing zwar zwei Aale, jedoch waren beide etwas kleiner.